Review: Was du nicht siehst

Review: Was du nicht siehst
Was du nicht siehst by Luke Pearson (Reprodukt)

Heute mal was Kleines aber Feines von Luke Pearson. Auf den Autor bin ich nur gestoßen, weil ich die Netflix-Serie „Hilda“ gesehen habe. Eine liebevolle Comic-Verfilmung, dessen Ende der 3.Staffel mich in die Tiefen des Internets jagte. Ein typischer Cliffhanger eben und ich wollte wissen, ob es eine weitere Staffel geben wird. Aber genug zu der Serie. Bei meiner Suche bin ich auf ein Interview von Lars von Törne mit Luke Pearson gestoßen, dass mich dann zu seinem Werk „Was du nicht siehst“ geführt hat. Dieses stelle ich euch heute hier in meiner Review: “Was du nicht siehst”  in der Kategorie Graphic Novels vor.

Über die Graphic Novel

Pearson erzählt in dieser Geschichte von vielen unschönen Themen wie dem Ende einer Liebesbeziehung, Entfremdung und Gleichgültigkeit und was passiert, wenn wir in bestimmten Momenten im Leben in die falsche Richtung blicken. Man begleitet den Protagonisten Will durch eine unschöne Phase in seinem Leben und erlebt aus erster Hand die Momente mit, in denen er in die “falsche” Richtung geguckt hat. Mehr will ich euch zur Handlung gar nicht erzählen, da ich finde, dass ihr die Graphic Novel selbst lesen solltet! Einblicke in die Graphic Novel erhaltet ihr hier direkt bei Reprodukt.

Persönliche Meinung

Die kurze Graphic Novel (nur 40 intensive Seiten) wirkt lange nach und Pearsons Zeichnungen bieten punktuell viel Spielraum für Interpretationen und Spekulationen. Die Gefühle, die der Protagonist Will durchlebt, wirr und chaotisch, empfindet man selbst beim Lesen. Man bekommt selbst mit, wie Will seine Chancen verpasst und möchte ihn am liebsten Anschreien, doch jetzt bitte das Richtige zu tun. Die Graphic Novel hat mich ziemlich aufgebracht und zum Denken angeregt. Ich finde sie gut, würde sie auch nochmal lesen, aber wohl eher, wenn ich selbst einen schlechten Tag habe und einen kleinen Weckruf brauche.

Details

  • Autor: Luke Pearson
  • 40 Seiten
  • Verlag: Reprodukt
  • 1. Auflage 2014 (gelesen auf Deutsch)
  • Themen: Realismus, Trauer, Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: