Der Araber von morgen (Band 1)

Der Araber von morgen - Band 1 (Penguin Verlag)
Der Araber von morgen – Band 1 (Penguin Verlag)

Eine Kindheit im Nahen Osten (1978 – 1984)

Ich freue mich euch mitteilen zu können, dass ich euch heute hiermit mein erstes Rezensionsexemplar vorstelle! Dank dem Bloggerportal habe ich den ersten Teil der „Der Araber von morgen“-Reihe von Riad Sattouf erhalten. Das Buch ist 2020 im Penguin Verlag erschienen und die Geschichte von Sattouf wurde bereits mit etlichen Preisen gekrönt. Für euch habe ich mal einen Blick in das vielversprechende Werk geworfen.

Über die Graphic Novel

Der Titel verrät eigentlich alles, also der Untertitel: „Eine Kindheit im Nahen Osten (1978 – 1984). Der erste Band der bis jetzt fünfteiligen Reihe (Stand 2021) dreht sich um den jungen Riad und seine Familie. Die Geschichte fängt an mit einem kleinen Porträt über den 2-Jährigen Riad, der als Sohn einer Französin und eines Syriers in Paris geboren wurde und eine scheinend platinblonde Mähne aufweist. Im Laufe der Geschichte zieht seine Familie nach Libyen, damit Riads Vater dort an der Uni arbeiten kann. Riad macht erste Bekanntschaften mit den Libyer:innen und dem Lebensstil dort, um anschließend wieder nach Frankreich zurückzukehren. Doch hier bleibt er nicht lange. Nachdem der junge Riad ein Geschwisterchen bekommt, fährt die junge Familie wieder nach Syrien zur Verwandtschaft, doch es lässt sich erahnen, dass es beim nächsten Mal keine Reise mit Rückkehr wird.

Persönliche Meinung

Ein wahnsinnig spannendes Werk von Sattouf, eine Geschichte zwischen Tragik und Komödie, mit genau der richtigen Prise Humor. Besonders gut gefällt mir einfach die politische Komponente an dem Werk und die Darstellung von einem kleinen arabischen Kind, dass zwischen den Welten steht, dem Orient und dem Okzident. Sattouf schafft es die Tristesse der lybischen und syrischen Dörfer gut einzufangen und ich weiß aus eigener Erfahrung, wie solche Dörfer (zumindest in Algerien) aussehen. Man merkt Sattouf an, dass er seit Kindertagen zeichnet, wie er es auch im Buch erzählt. Der Zeichenstil ist einfach grandios und die Farbgebung szenisch passend. Die vier Kapitel habe ich schnell verschlungen und ich freue mich schon darauf den zweiten Teil der Reihe zu lesen! „Der Araber von Morgen“ ist wirklich empfehlenswert für alle, die gerne mal eine etwas andere Geschichte aus dem Nahen Osten lesen möchten. Der Auftakt der Reihe ist großes Kino! Würde ich Sterne verteilen, bekäme „Der Araber von Morgen“ 6 von 5 möglichen Sternen.

Ich freue mich schon auf den nächsten Band und bedanke mich nochmal ganz herzlich beim Bloggerportal und dem Penguin Verlag für das Rezensionsexemplar! 🙂

Wer von Graphic Novels nicht genug kriegen kann, kann hier weitere Rezensionen durchstöbern.

Details

  • Autor: Riad Sattouf
  • 160 Seiten, 17,0 x 24,0 cm, farbig
  • 1. Auflage 2020 (gelesen auf Deutsch)
  • Verlag: Penguin Verlag
  • Themen: Syrien, Libyen, Biographie, Kultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: