Chinas Geschichte im Comic – China durch seine Geschichte verstehen (Band 5)

Chinas Geschichte im Comic (by Chinabooks)
Chinas Geschichte im Comic (by Chinabooks)

Ich hatte euch ja bereits vor einiger Zeit sogenannte Manhuas vorgestellt, chinesische Comics. Mich erreichte vor kurzem ein Rezensionsexemplar zu einem etwas anderem chinesischen Comic, den ich heute hier gerne vorstellen möchte. Vorhang auf für den fünften Band der Reihe „Chinas Geschichte im Comic – China durch seine Geschichte verstehen“ von Jing Liu.

Worum geht’s?

Dieser Band ist bereits der fünfte in der Reihe „Chinas Geschichte im Comic“ und behandelt hauptsächlich die Zeit von der frühen Republik bis zur Volksrepublik, also den Zeitraum, in dem die beiden großen Weltkriege stattfanden, 1912 bis 1949. Im Mittelpunkt steht natürlich China und dessen kriegerische Erfahrungen, vor allem mit Japan.

Persönliche Meinung

Da ich die Vorgänger-Bände nicht kenne, kann ich an dieser Stelle keinen Vergleich zu diesen ziehen. Aber dafür kann ich diesen Band bewerten. Dafür mache ich mal den Anfang bei den Zeichnungen. Das Buch ist in schwarz-weiß gehalten und hat enorm viel Text auf wenig Bild, wenige Figuren, viele politischen Fakten, Daten und Zahlen. Die Zeichnungen sind schlicht, nehmen aber auch durch die Textlastigkeit wenig Raum ein.

Inhaltlich erfährt man leider sehr wenig über die Menschen in China zu diesem Zeitpunkt. Der Fokus liegt also mehr auf der faktischen Geschichte. Nach Beendigung dieses Buches hatte ich das Gefühl, als ob es in China in diesen 37 Jahren im 20. Jahrhundert nur Leid und Probleme gab und keinerlei Hoffnungsschimmer. Da fragt man sich natürlich, ob das wirklich nur so war, oder ob es vielleicht noch mehr Perspektiven gab. Diese fehlen mir hier auf jeden Fall. Auch liest sich der Comic nicht so leicht. Man muss sich sehr konzentrieren, um den Geschehnissen und den Texten zu folgen. Leider sind letztere kein Dialog, in dem die Sprechenden aufeinander eingehen, sondern mehr ein geschichtlicher Fließtext aufgebrochen auf Sprechblasen.

Positiv möchte ich die Übersetzung anmerken, es gab eigentlich keine weiteren grammatikalischen Fehler. Das Buch liefert einen guten Überblick über die Geschichte Chinas in diesem Zeitraum, bietet aber durchaus Stoff für mehrere Bände, allein zu diesem Zeitabschnitt, da wirklich enorm viel passiert, auch im globalen Kontext. Durch das bessere Verständnis von Chinas Geschichte, kann man in jedem Fall auch Chinas Handeln heutzutage besser verstehen! Für Menschen, die Chinesisch lesen können, gibt es auch den chinesischen Text im zweiten Teil des Bands.

Zur Leseprobe geht’s hier entlang 🙂

Fazit

Kein Einsteigerwerk in Chinas Geschichte, aber dafür auf jeden Fall faktenreich und informativ, dafür in der graphischen Umsetzung sehr schlicht gehalten.

Vielen Dank an Chinabooks für das Rezensionsexemplar!

Details

  • Chinas Geschichte im Comic – China durch seine Geschichte verstehen – Band 5
    Der Weg nach vorn – Von der frühen Republik bis zur Volksrepublik (1912 – 1949)
  • Autor: Jing Liu
  • Verlag: Chinabooks E. Wolf
  • Taschenbuch
  • Seitenzahl 224
  • Maße (L/B/H) 20,1/15,3/2,6 cm
  • Sprachen: Chinesisch, Deutsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: