[cinematic shorts] Hawkeye und Inside Job

cinematic shorts by comicli header
 

Willkommen, willkommen zur ersten Episode der cinematic shorts. Heute im Gepäck zwei Serien, die gegensätzlicher nicht sein können. Bei dem Tempo, in dem die Film- und Serien-Industrie neues Material veröffentlicht kommt meiner Meinung nach keine normale Person mit Schauen hinterher, also seht es mir bitte nach, wenn meine Vorschläge nicht grade erst gestern auf Netflix, Disney+ oder dem Anbieter eurer Wahl veröffentlicht wurden. Wie ihr es also erahnen könnt, werden die cinematic shorts eine bunte Mischung aus Altem und Neuen für euch bereithalten. Je nachdem, was ich neulich konsumiert habe. Also lange Rede kurzer Sinn. Vorhang auf für die shorts.

Hawkeye – Season 1

Die sechsteilige Serie rund um den vermeintlich unbeliebtesten Avenger Hawkeye aka Clint Barton ging im Dezember in Deutschland bei Disney+ an den Start. Und das nicht grundlos, denn das Setting der Serie ist das weihnachtliche New York. Die Serie also im März nachzuschauen war fürs Feeling vielleicht nicht gerade schlau, aber was soll’s, ich bin eh kein Weihnachtsmensch.

Die Handlung spoilerfrei runtergebrochen: es gibt ein Problem, das Clint so bald wie möglich beseitigen muss, damit er es rechtzeitig zu Weihnachten nach Hause zu seiner Familie schafft. Eine klassische Weihnachtsfilmhandlung eben. Alleine wird er das Problem jedoch nicht lösen können, weswegen ein neuer Charakter ins Spiel kommt: Kate Bishop, riesen Hawkeye-Fangirl und selbst grandiose Bogenschützin aus reichem Elternhaus.
Kate ist mir super sympathisch, weil sie einfach so ein herzlicher Mensch ist, genau wie die LARP-Truppe, mit der sich Clint mehr oder weniger anfreundet. Aber Clint selbst puh, der war mir die ersten Folgen ganz schön unsympathisch. Zum Glück taut er zum Ende hin nochmal etwas auf. Also weiterschauen lohnt sich. Vor allem, wenn man mit Auftritten von anderen besonderen Charakteren aus bekannten Marvel-Serien und Filmen überrascht werden möchte. Einen Bonuspunkt gibt es für Kates Hund, denn Hunde sind super!

Hier ein kleiner Trailer der Serie:

Inside Job

Die Erde ist eine Scheibe, die Mondlandung fand nie statt und (mein Favorit, an den ich natürlich nicht glaube!) die Tauben sind von der Regierung eingesetzte Abhör- und Überwachungsgeräte. Verschwörungstheorien sind gerade in den letzten Jahren zum richtigen Trend geworden. Wie passend, dass es eine witzige Serie dazu gibt, deren erste Staffel mit zehn Folgen 2021 auf Netflix Premiere feierte und sich genau darum dreht: Inside Job.

Die Handlung spoilerfrei runtergebrochen: Die Protagonistin und Wissenschaftlerin Reagan arbeitet in einer Führungsposition bei der Organisation Cognito. Inc, die vom Schattenvorstand geleitet wird. Cognito Inc. verschleiert alle möglichen Verschwörungstheorien, von Chemtrails über Atlantis bis hin zu den Reptiloiden und Sachen, an die wir noch gar nicht gedacht haben. Gemeinsam mit ihren Kollegen und Kolleginnen sowie ihrer abgespacten Familie, erlebt Reagan eine Menge Abenteuer und muss, man kann es sich schon denken, das ein oder andere Mal auch mal die die Menschheit retten.

Definitiv eine Zeichentrickserie für Erwachsene im Stil von Rick & Morty, aber nicht so konfus. Obwohl auch hier die Figuren in ihrer eigenen Welt leben und es Ausflüge ins All gibt, wirkt das hier alles nicht so wahnwitzig. Die Charaktere allesamt seltsam und doch lustig, am sympathischsten ist mir persönlich Brett. Klare Empfehlung für Fans von Rick & Morty, Wissenschaft und Verschwörungstheorien, sowie nachvollziehbaren, verworrenen und in sich aufgehenden Handlungssträngen.

Wer sich immer noch nichts darunter vorstellen kann, kann sich gleich hier unten den Trailer angucken:

Habt ihr eine der Serien gesehen? Falls ja, wie fandet ihr sie? Und wie fandet ihr die erste Folge der cinematic shorts? Verratet es mir gerne in den Kommentaren.

Bis zu den nächsten cinematic shorts!

Eure Lisa

1 thought on “[cinematic shorts] Hawkeye und Inside Job

    • Author gravatar

      Coole Idee. Ich bin gespannt, welche Serien und Filme, als nächstes kommen.
      Hawkeye hat mir echt gut gefallen. Ich mag die Dynamic zwischen Kate und Clint.
      Ich mag es auch ma Ende, wie Kate zu Hawkeye wurde ohne, dass sie es groß anprechen mussten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: